Allgemeines zum Kartenspiel Solitaire

Man spielt gewöhnlich mit einem oder zwei Paketen französischer Kartenspiele zu je 52 Blatt. Der Kartenstapel auf dem Tisch nennt sich Talon. Von ihm werden nacheinander die Karten gezogen.

Es sind vier Zeichnungen vorhanden, nämlich Kreuz, Pik, Herz, Karo, wobei Kreuz und Pik als schwarz gelten, sowie Herz und Karo als rot.

In einer Zeichnung gibt es dreizehn Karten pro Kartenspiel. Geordnet nach dem steigenden Wert sind das: As, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Bube, Dame und König. Als Familien wird eine Anzahl von Karten bezeichnet, die alle Werte umfasst.

Ziel des Spiels ist es, die Karten nach Familien mit gleicher Zeichnung, auch Stamm genannt, in einer aufsteigenden Reihenfolge (Flöte) abzulegen, wobei mit Ablegen das Verschieben von Karten auf die Ablagestapel gemeint ist. Wenn alle Karten abgelegt sind, ist die Patience bzw. das Spiel Solitaire gelöst.

 

Impressum - Solitaire Online Lernen - Infoseite